Icons-w-31

Ernährung &
Gesundheit

"Lass Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung."

– Hippokrates

Meine Coaching-Angebote

(Klicken Sie auf den Titel um den entsprechenden Inhalt auszuklappen.)

Icons-food

Was ist unter dem Begriff
„Artgerechte Ernährung“ zu verstehen?

Fakt ist, dass es die moderne Ernährungs­weise nicht ist. Hauptsächlich werden Nahrungs­mittel konsumiert, die denaturiert sind. Durch industrielle Ver­arbeitung, Gen­manipulierung, ausgelaugte Böden und Überproduktion haben die meisten Nahrungs­mittel nicht mehr viel gemeinsam mit einer von der Natur vorgesehenen menschlichen Nahrungs­quelle.

Zusätzlich sind sehr viele Lebensmittel mit Stoffen wie Zucker oder Süßungs­mittel, Transfett­säuren, Pestiziden, Medikamenten­rückständen in tierischen Produkten und vielem mehr belastet. Dies wirkt sich auf unsere Organe laufend negativ aus und obwohl die meisten Menschen übergewichtig sind, mangelt es ihnen trotzdem an lebenswichtigen Vitalstoffen.

Die Folgen sind nicht nur vorzeitige Alterung, Übergewicht und häufige Müdigkeit, sondern auch

die uns wohlbekannten Zivilisations­krankheiten wie Diabetes, Kopf­schmerzen, Aller­gien oder Herz-Kreislauf-­­Erkrankungen. Vieles davon wird mittlerweile leider als „normal“ angesehen und das Signal des Körpers, dass etwas nicht mit ihm stimmt, wird durch Medikamente unterdrückt.

Führt man seinen Körper durch eine gesündere Ernährungs- und Lebensweise zurück in seine von Natur aus gegebene Fähigkeit zur Selbstregulation, ist er in relativ kurzer Zeit in der Lage, sich von allem Schlechten zu entledigen und selbst zu heilen. Er ist dann in seiner sogenannten Homöostase (griech. Gleichstand).

Die körperliche und geistige Leistungs­fähigkeit steigt und Befindlichkeits­störungen werden zunehmend seltener. Fett­pölsterchen lösen sich auf, das Haut­bild wird sichtbar schöner und man strahlt vitale Gesund­heit aus.

Icons-essen

Ein Weg zu einer gesunden Ernährungsweise

"Der Mensch isst nicht das was ihm schmeckt, sondern ihm schmeckt das was er isst."

Die Umstellung zu einer gesünderen Ernährungsweise stellt für viele Menschen eine große Herausforderung dar. Die Angst, auf gewisse Produkte verzichten zu müssen oder an der Alltagsroutine etwas zu ändern, hindert sie oft daran den ersten Schritt zu gehen. Dies ist durchaus verständlich, da die jetzige Ernährungsweise oft über Jahrzehnte „einprogrammiert“ wurde.

An dieser Stelle möchte ich klarstellen, dass es falsch wäre zu denken, man müsse alle seine Lieblingsgerichte vom Ernährungsplan streichen. Auch wenn diese Gerichte für unsere Gesundheit nicht förderlich sind, verträgt unser Körper eine gewisse Menge an „Junk“, sodass dieser in einer überwiegend naturbelassenen und gesunden Ernährungsweise kein Problem darstellt.

Man muss also auf nichts verzichten. Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass für die meisten Menschen nur eine schrittweise Anpassung der Ernährung empfehlenswert ist. Der Mensch funktioniert so, dass er das will, was er gewohnt ist und genau das schmeckt ihm auch. Beginnt man damit, einen Teil der täglichen Ernährung umzustellen, wird dieser irgendwann zur Gewohnheit und danach können neue Schritte gesetzt werden.

Mit der Zeit beginnt man auf ganz natürliche Weise die kraftspendenden Eigenschaften guter Lebensmittel zu schätzen und integriert sie gerne in den Alltag. Die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit nimmt spürbar zu und irgendwann möchte man seine „Superfoods“ nicht mehr missen.

Hierzu möchte ich meine ganz
persönliche Geschichte mit Ihnen teilen:

Von Kindheit an war ich wohl einer der größten Fleischesser und ein halber Liter Milch am Tag war mein Minimum. Irgendwann, als ich mich schon recht viel mit Ernährung beschäftigt hatte, beschloss ich aus verschiedensten Gründen, keines dieser Nahrungsmittel mehr essen zu wollen. Da meine Ernährungsweise sehr stark auf Fleisch und Milchprodukte ausgelegt war, stellte die Umsetzung eine große Herausforderung für mich dar.

Meine Versuche, diese Produkte von heute auf morgen aus meinem Ernährungsplan zu streichen, sind wieder und wieder gescheitert. Mir wurde bewusst, wie konditioniert unser Essverhalten ist. Ich habe den frustrierenden Kampf schließlich aufgegeben und einfach damit angefangen, meinen Konsum zu reduzieren.

Zuerst war es mein Ziel, diese Produkte nicht mehr jeden Tag zu essen, dann reduzierte ich es auf ein paar Mal pro Woche und nach zwei Jahren war es schließlich so, dass sie mir einfach nicht mehr geschmeckt haben. Seit einigen Jahren esse ich nun kein Fleisch mehr und Milchprodukte nur bei seltenen Gelegenheiten. Ähnlich erging es mir auch mit anderen Nahrungsmitteln.

An manchen Tagen esse ich nach wie vor gerne Pizza, Eis oder Schokolade, aber vor allem schätze ich es heute, wenn ich Lebensmittel zu mir nehmen kann, die mir Kraft und Energie für den Tag schenken. 

Diese Geschichte stellt lediglich ein Beispiel für eine Ernährungsumstellung dar, die sich in der Praxis bewährt hat. Keineswegs stellt sie eine Norm dar, da es durchaus Menschen gibt, die ohne große Probleme von heute auf morgen vieles ändern wollen und können.

Icons-jump

Die Wunschfigur

Fast alle Menschen wünschen sich einen schlanken und attraktiven Körper. Ein Wunsch, der für die meisten schwer zu ver­wirklichen ist, denn immer­hin ist mehr als die Hälfte der Österreicher übergewichtig. Seit ich als Coach tätig bin, habe ich von den un­möglichsten Versuchen gehört, das Gewicht zu reduzieren. In den meisten Fällen waren die Resultate nicht zufrieden­stellend oder haben die Situation sogar verschlimmert.

Ich möchte eines klarstellen: Keine Diät kann langfristig zum Erfolg führen! Wenn man seine Wunsch­figur erreichen und halten will, ist es letzt­endlich immer notwendig, eine für sich passende Ernährungsform zu finden, die auf natürliche Weise zur Gewohnheit werden kann, den Körper mit allem versorgt, was er für seine Funktionalität braucht, und die im Alltag leicht umsetzbar ist.

Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass es für viele Menschen ein großer Ansporn ist, in eine bessere Ernährungsweise zu finden, wenn vor der Umstellung eine Zeit vorausgeht, wo in einem relativ kurzen Abschnitt ein großer Schritt nach vorne gemacht wird. Dafür gibt es Methoden, die absolut vertretbar sind und es ermöglichen, auf effektive Weise Körperfett zu reduzieren und den Stoffwechsel dauerhaft zu optimieren. Diese Methoden müssen jedoch gut durchdacht sein und sollten unter Betreuung stattfinden.

Nach dieser Zeit wird häufig berichtet, dass eine Art Umkonditionierung des Essverhaltens stattgefunden hat. Die Praktizierenden konnten ungünstige Produkte ohne Probleme aus der Ernährungsroutine streichen, die vorher nicht wegzudenken waren.

Hier möchte ich den Bericht einer Kundin mit Ihnen teilen:

Bei einer dreiwöchigen Ernährungsumstellung innerhalb einer Kur habe ich es geschafft, 7,5 Kilogramm abzunehmen. Es ist mir von Anfang an nicht schwergefallen, auf vieles zu verzichten, weil mein Körper optimal versorgt wurde. In der Zeit während der Kur habe ich mich mit den Lebensmitteln, die ich essen durfte, bewusster auseinandergesetzt, wodurch ich viel über Ernährung gelernt habe. Ich konnte deutlich spüren, wie mir mein Körper die Entgiftung, die Bestandteil der Kur war, gedankt hat. Ich konnte besser schlafen, kleine Gelenksbeschwerden verschwanden und mein Wohlbefinden steigerte sich von Tag zu Tag. Nach Beendigung der Kur hat sich mein Essverhalten positiv verändert. Beim Einkaufen achte ich seither auf qualitativ hochwertige Produkte und der Verzicht auf ungesundes Naschwerk fällt mir viel leichter.

Icons-yinyang

Ganzheitliche Gesundheitsmaßnahmen

Schon Hippokrates sprach von den "Säulen der Gesundheit". Für ihn waren das Bewegung, Ernährung, Entspannung, Bewusstheit und Umwelt. An jeder dieser Säulen kann man arbeiten, um die Lebensqualität zu steigern. Alle zusammen ergeben den wunderbaren Effekt großartiger Gesundheit.

Als Coach, der Wert auf ganzheitliche Gesundheit legt, ist es nicht nur meine Aufgabe, auf eine gesündere Ernährungsweise hinzuweisen, sondern den Menschen als GANZES zu sehen, mit seinen Wünschen

und Möglichkeiten (Familie, Beruf, Bereitschaft der Veränderung etc.) Es können viele verschiedene Wege und naturheilkundliche Maßnahmen aufgezeigt werden, die dabei helfen, dass der Mensch wieder in sein harmonisches und gesundes Gleichgewicht findet.

Das Ziel ist, eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation durch eine optimale Lebensweise zu erreichen. Die Betreuung, die ich anbiete, ist komplementär, es werden keine Diagnosen gestellt und keine Behandlungen durchgeführt.

Ich biete keine Ernährungsberatungen an. Mein Wissen über Ernährung, fließt lediglich in ergänzender Form und im Sinne einer ganzheitlichen Zugangsweise in die Betreuung mit ein.

Meine Kompetenzen

Icons-jump

Dipl. Personal und Mental Trainer

Icons-yinyang

Fachberater für ganzheitliche Gesundheit

Icons-food

Ernährungskompetenz

Icons-strong

Crossfit Trainer

(Level 1)
Icons-meditation

Meditationslehrer

Icons-yoga

Yogalehrer

(Abschluss 2018)

"Gesundheit allein ist Sieg."

– Thomas Carlyle

Programme

Auf Anfrage biete ich ein- bis mehrtägige Programme und Workshops für Unternehmen, Vereine oder Privatgruppen an. Dauer und Inhalte sind flexibel verhandelbar und werden auf die Teilnehmer bestmöglich zugeschnitten.

Post Not Found.